fachbereiche

Headergrafik Maschinenbau

Fachbereiche / Institute

Der Sonderforschungsbereich 666 ist ein interdisziplinär angelegtes Forschungsvorhaben. Institute und Fachgebiete aus vier verschiedenen Fakultäten der TU Darmstadt sowie ein Frauenhofer-Institut sind in die Forschungsarbeiten des Sonderforschungsbereichs 666 involivert und erarbeiten gemeinsam die Grundlagen der Entwicklung, Produktion und Bewertung von integralen Blechbauweisen höherer Verzwigungsordnung.

Nachfolgend ist eine Überblick über die beteiligten Forschungeinrichtungen dargestellt.

 

Fachbereich Maschinenbau

Fachgebietslogo - Datenverarbeitung in der Konstruktion

Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion (DiK)

Prof. Dr.-Ing. Reiner Anderl

Fachgebietslogo - Produktentwicklung und Maschinenelemente

Fachgebiet Produktentwicklung und Maschinenelemente (pmd)

Prof. Dr.-Ing. Andrea Bohn

Prof. Dr. h. c. Dr.-Ing. Herbert Birkhofer

Fachgebiet - Produktionstechnik und Umformmaschinen

Institut für Produktionstechnik und Umformmaschinen (PtU)

Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. P. Groche

Fachgebietslogo - Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen

Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW)

Prof. Dr.-Ing. E. Abele

Fachgebietslogo - Systemzuverlässigkeit und Maschinenakustik

Fachgebiet Systemzuverlässigkeit und Maschinenakustik

Prof. Dr.-Ing. H. Hanselka

Fachbereich Mathematik

Forschungsgebiet Diskrete Optimierung

Prof. Dr. Marc Pfetsch

Forschungsgebiet Nichtlineare Optimierung

Prof. Dr. Stefan Ulbrich

Forschungsgebiet Stochastik

Prof. Dr. Michael Kohler

Fachbereich Material- und Geowissenschaften

Fachgebiet Mechanik funktionaler Materialien

Jun. Prof. Dr. (Boshi) Bai-Xiang Xu

Fachgebiet Physikalische Metallkunde

Prof. Dr.-Ing. Clemens Müller

Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie

Institut für Massivbau – FG Konstruktives Gestalten und Baukonstruktion

Prof. Dipl.-Ing. Stefan Schäfer

Sonstige Forschungseinrichtungen

Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit

Prof. Dr.-Ing. Holger Hanselka