Teilprojekt A5

Headergrafik Maschinenbau

A5 | Teilprojekt A5: Entwicklung eines Informationsmodells

Ziel des Teilprojekts ist die Erforschung der Integration der algorithmisierten Lösungsfindung über Topologiegenerierung in ein Informationsmodell, um darauf Informationen für die Gestaltung, Optimierung und die Fertigung zu spezifizieren. Ausgehend von einer systematisch generierten, optimalen Lösung, die in Form eines Lösungsbaums repräsentiert wird, wird ein Informationsmodell für integrale Blechbauweisen entwickelt. Die Generierung der Lösungen wird durch die Randbedingungen eingeschränkt. Erstes Ziel ist deshalb die Abbildung des Lösungsbaums und die Abbildung der Randbedingungen im Informationsmodell. Die virtuelle Produktentstehung integraler Blechbauteile strebt nach einem durchgängigen und medienbruchfreien Ablauf der Produktentstehung. Weiteres Ziel ist deshalb die Integration der Teilprojektbereiche A, B und C der SFBs auf der Basis des Informationsmodells zu ermöglichen.

Vorgehensweise

Ausgehend von dem Lösungsbaum wird ein integriertes Produkt- und Prozessmodell aufgebaut. Dabei wird zuerst aus einem Lösungsbaum eine Modellinstanz abgeleitet. Auf Basis dieser Modellinstanz wird dann weiter durch Gestaltung, Berechung und Simulation ein optimiertes Informationsmodell entwickelt. Dabei spielt der Lösungsbaum die Rolle eines phasenintegrierenden Konzeptes für integrale Blechbauweisen mit verzweigten Strukturen. Weitere Aufgabe ist deshalb Informationen als Ergebnis der Modellierung, Analyse, Simulation und Fertigung in das Informationsmodell abzubilden und dadurch die Grundlage für die integrierte virtuelle Produktentwicklung zu schaffen.

Innovative Methoden

Der neue wissenschaftliche Ansatz in diesem Teilprojekt liegt in der Erforschung der Einbettung des Lösungsbaums in dem Informationsmodell für integrale Blechbauweisen mit verzweigten Strukturen sowie seine Wechselwirkungen mit der Konstruktion und Herstellung.

As a partner of the Visual Paradigm Academic Partner Program, Technische Universitat Darmstadt was granted license for the following modeling software for use in educational purposes – VP-UML, SDE-EC, SDE-NB, SDE-VS, BPVA, AG.