Projekte Index

Headergrafik Maschinenbau

Projektbereiche im SFB 666

Projektbereich A: Produktentwicklung

Im Projektbereich A „Produktentwicklung“ sollen Wege zur systematischen und automatisierten Generierung von Lösungen sowie einer durchgängigen digitalen Produktmodellierung gefunden werden. Hierzu fließen neben Konstruktionsmethodischen Vorgehensweisen auch Ansätze aus der Mathematik und der Informationstechnologie ein.

Projektbereich B: Fertigung

Der Projektbereich B „Fertigung“ befasst sich mit der Schaffung von Grundlagen zur Herstellung verzweigter Blechbauteile. Dabei stehen die Ermittlung und Erweiterung von Verfahrensgrenzen sowie die Entwicklung und Integration von Fertigungsverfahren im Vordergrund.

Projektbereich C: Bewertung

Der Projektbereich C „Bewertung“ dient der ganzheitlichen Voraussage und Optimierung von Produkteigenschaften und der Rückführung der gewonnenen Erkenntnisse in die Produktentstehung.

Projektbereich D: Synthese

Der neu geschaffene Projektbereich D „Synthese“ setzt die gewonnenen Ergebnisse aus den bisherigen Forschungen ein, um diese auf neue Baugruppen anzuwenden. Dabei stehen lineare und flächige Bauteile im Fokus der zweiten Phase.

Projektbereich T: Transferprojekte

Der Bereich „Transfer“ baut auf den Grundlagen der bisherigen neu entwickelten Verfahren auf. Diese sollen so optimiert werden, dass die Anwendungen in die industrielle Praxis vermittelt werden können.

Projektbereich G: Integriertes Graduiertenkolleg

Die Einrichtung eines Integrierten Graduiertenkollegs dient der strukturierten Doktorandenausbildung innerhalb des SFB. Die Betreuung erfolgt durch ein Betreuergremium, welches aus mindestens zwei Betreuern besteht, wobei die Erstbetreuung in der Regel von einem Teilprojektleiter übernommen wird, und der Zweitbetreuer Mitglied des SFB, aber z. B. auch Industriepartner sein kann.

Insbesondere wird die Ausbildung durch ein strukturiertes Studienprogramm gefördert, in dem einerseits fachliche Kenntnisse, aber auch übergreifende Softskills wie Kommunikationsfähigkeit und Präsentationstechniken geschult werden.

Projektbereich Z: Zentrale Aufgaben